Slide background

»Heute wollte ich mich besuchen, aber es war niemand zuhause« (Karl Valentin)

Psychologische Beratung EinzeltherapiePsychotherapie als Einzeltherapie:

„Sprich, damit ich Dich sehe“ (Sokrates)

Mein Leitbild folgt dem Ansatz der Salutogenese. Wer Krankheit verstehen will, muss sich zuerst mit seiner Gesundheit befassen. Also wissen und spüren lernen, was ihn persönlich selbst gesund hält. Es geht um Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Sinnhaftigkeit. Erst dann wenden wir uns Ihrer Pathogenese zu. Ihre psychologische Erkrankung werden wir gemeinsam in einem überschaubaren Zeitrahmen bearbeitet. Belastendes wird aufgedeckt und zur Heilung gebracht. Und dies in guter Atmosphäre und an einem sicheren Ort in meiner Praxis in Esslingen. Oder an ausgewählten Plätzen im Wald und in der Natur. Darüber entscheiden Sie.

„Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken machen wir die Welt“ (Buddha)

Die Weisheiten des Buddha helfen uns dabei, unsere Überzeugungen und Glaubenssätze zu untersuchen. „Wie reagierst du, was passiert, wenn du diesen Gedanken glaubst? Wie fühlst du dich dabei? Wer wärst du, ohne diesen Gedanken?“ Die dazu entwickelte Methodik von Byron Katie „the work“ gibt uns die gemeinsame Richtung, um Belastendes aufzulösen. Natürlich können wir unser Gegenüber nicht verändern, wenn wir in unserer alten Denkweise verharren, in unserem Blick aus der Mangelhaltung heraus. Darauf baut die ganze alte Psychologie auf. Viel feinsinniger verändern wir unser Umfeld aber doch und das immerzu, wenn wir in die Kraft kommen uns selbst zu verändern. Das gelingt jedem von uns, in kleinen und in großen Schritten, wenn wir unser Denken verändern und anfangen, aus der Fülle heraus mit uns selbst umzugehen. Diese Energie der Fülle tragen wir sicht- und spürbar in uns, und damit verändern wir dann doch auch unser Umfeld mit, und nicht nur uns selbst (actio-reactio-Prinzip).

Ausgleich & die Ordnungen der Liebe:

Keiner von uns Menschen ist tatsächlich alleine. Wir alle leben in einem System des menschlichen Verbundes. Dieses System ist jedoch nicht linear, sondern komplex und es wirkt und reagiert auch vielschichtig. Lineare und mechanistischen Ansätze helfen uns daher nicht, um es zu verändern oder zu beeinflussen. Mit der systemischen Herangehensweise jedoch gelingen uns die ersehnten Veränderungen. Eine systemische Aufstellung, zusammen mit mir, berücksichtigt alle wesentlichen Aspekte Ihres Anliegens, in ihren Auswirkung auf sich selbst und auch auf ihr gesamtes Lebenssystem. Ich folge dabei den Methoden von Matthias Varga von Kibed und Insa Sparrer und distanziere mich vom Vorgehen Bert Hellingers, wenn es um Struktur-, Organisations- und Familienaufstellungen geht. Sind Sie an einem Punkt angelangt, Ihr „inneres Kind“ zu heilen, reisen wir zusammen in die Innenwelt Ihrer Persönlichkeitsanteile und arbeiten im Sinne des IFS-Modells nach R. C. Schwartz.

Polarität oder Dualität?

Aufgrund meiner Lernkurve ist die Psychotherapie längst an einem Kipppunkt angekommen und muss sich neu auszurichten. Daher folge ich den Spuren der positiven Psychologie nach Martin Seligmann et al. Es geht darum, dem Glück in seinen Erscheinungsformen zu begegnen. Maßstab für Glück ist die eigene Lebenszufriedenheit. Das Ziel ist ein persönliches Aufblühen durch die Verstärkung von positiven Gefühlen, Engagement und Sinn. Der Geist wird dabei weg von dem Polaritätsdenken (entweder – oder) und hin zu einem Dualitätsverständnis (sowohl – als auch) gelenkt. Wir arbeiten zusammen mit Ihren Stärken und schaffen Harmonie und Ausgleich.

Der Biophilia-Effekt oder die Liebe zum Leben:

Leichte Bewegungen in der Natur und im Wald unterstützen uns darin, vom Kopf in das eigene Gespür zu uns selbst zu kommen. Wir denken und fühlen aus der Fülle der uns umgebenden Natur heraus, und verharren nicht mehr in der Mangelhaltung, auf der unser gesamtes bisheriges System aufgebaut ist.

Insofern verwende ich Werkzeuge und Methoden aus der klassichen Psychotherapie lediglich noch da, wo sie uns fragmentartig nützlich sind. Und bewege mich mit meinen Patienten und Klienten so oft, wie irgend möglich, draußen im Wald und in der Natur. Ich lade Sie herzlich dazu ein!


Psychologische Beratung VorgehensweiseSchwerpunktmäßig arbeite ich mit folgenden Therapiemethoden:

  • Gesprächstherapie und Kommunikationstechniken
  • Sytemische Strukturaufstellungen und Familienaufstellungen
  • Kognitive und analytische Ansätze
  • Die Achtsamkeit mit sich selbst und mentales Training
  • Wald- und Natur „Erlebe dich selbst“

Ablauf/Kosten:

Die Psychotherapie ist keine Wissenschaft die klaren Gesetzmäßigkeiten folgt. Jeder Mensch ist ein Individuum, mit eigener Prägung, eigenen Bedürfnissen und eigenen Strategien zur Lebensbewältigung.

Für ein Symptom gibt es nicht exakt genau ein entsprechendes „Gegenmittel“, das allen Menschen mit denselben Symptomen hilft. Gute Therapeuten wenden daher aus den zur Verfügung stehenden Methoden und Werkzeugen die Anteile an, die beim Gegenüber am Wirksamsten zur Entfaltung kommen.

So kommen Sie selbst in die Kraft, die richtigen Entscheidungen zu treffen und neue, heilsame Wege zu gehen.

In einem Erstgespräch klären wir persönlich meinen Auftrag auf Basis Ihres Empfindens und klären die gemeinsame Vorgehensweise.

Als Privatpraxis für Selbstzahler, in gut erreichbarer Lage, kann ich Ihnen kurze Wartezeiten auch zur Überbrückung anbieten, bis  Sie einen festen Platz in einer sonstigen Therapieeinrichtung einnehmen können.

Termine erfolgen nach telefonischer Vereinbarung.

Stundensätze Psychotherapie in Esslingen (in der Praxis oder im Wald):
•    Einzelsitzung               € 90,-
•    Paarsitzung (90 Min)   € 135,-

Das vereinbarte Honorar ist am Ende einer Sitzung in bar (immer beim Erstgespräch) oder nach monatlicher Rechnungsstellung zu begleichen. Bei Absagen 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin wird das volle Honorar berechnet.

Tipp:
Meine Praxis ist eine Selbstzahlerpraxis, mit den Vorteilen von kurzen Wartezeiten und freier Wahl von Methoden und Therapiedauer. Keine Bürokratie und keine Diagnosehinterlegung bei Ihrer Krankenkasse verschaffen Ihnen zusätzliche Vorteile.

Die Kosten für die Behandlung können als sogenannte „außergewöhnliche Belastungen“ in Ihrer Steuererklärung geltend gemacht werden. Dazu gehören auch die entstandenen Fahrtkosten.

Comments are closed.